Fischen an der Ostküste von Gotland

Dank seiner über 700 km langen Küstenlinie ist Gotland ein Paradies für Sportfischer. Inzwischen ist das Küstenfischen auf Gotland für jedermann frei. Das bedeutet, dass man vom Strand aus mit Netz und Handgeräten fischen darf, ohne die Genehmigung des Grundbesitzers einholen zu müssen. In den Seen und Flüssen ist jedoch nach wie vor die Genehmigung des Fischereirechtsinhabers erforderlich.

Das Fischen auf Meerforelle wurde auf Gotland in den letzten Jahren immer beliebter. Die beste Zeit für das Angeln auf Meerforelle ist von Februar bis Juni. Das beste Forellenwasser auf Gotland ist die steil abfallende Küste im Nordwesten der Insel, aber auch an der Ostküste beißen Forellen.